Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Neuanschaffung und Modernisierung der Kleinkaliber-Schießanlage durch die Firma Meyton - modernste elektronische Zielerfassung - zur Gewährleistung des sicheren Schießbetriebes.

Benötigt werden jetzt noch 1.000 € zur Anschaffung neuer Monitore und die Umstellung der neuen Anlage auf HDMI-Wiedergabe!

Kategorie: Sport
Stichworte: Sportschützen, Schießsport, Luftgewehr, Kleinkaliber, Meyton
Finanzierungs­zeitraum: 05.04.2019 16:00 Uhr - 05.07.2019 15:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Juli 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt basiert auf der Modernisierung bzw. Neuanschaffung unserer Kleinkaliberschießanlage mit 4 Schießständen der Schützengesellschaft Spenge. Vor 20 Jahren war die KK-Schießanlage mit modernster Technik ausgestattet, allerdings auf Grund des Alters bestanden gravierende Mängel und eine Reparatur war nicht mehr möglich. So musste diese einer neuen KK-Schießanlage weichen. Um einen sicheren Schießbetrieb für das Training der Sportschützen, der Rundenwettkämpfe der Gastvereine zu gewährleisten, war es von dringender Notwendigkeit, die KK-Schießanlage zu erneuern.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Ziele sind begründet in der Aktualisierung bzw. Erneuerung der gesamten Schießanlage zum Zwecke des Schießsports und zum Aufbau neuer Schießsportgruppen jeder Altersgruppe, insbesondere die Jugendarbeit sowie Sportschützen kreisweit, Reservisten, Jägerschaften und Polizeibehörden zwecks vorgeschriebener Trainingseinheiten. Wir möchten, dass in unserem Verein der soziale Gedanke und der Spaß am Schießsport erhalten und gefördert wird.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit der Erhaltung und der Modernisierung der KK-Schießanlage ist es gewährleistet, dass jeder Sportschütze und alle Interessierten des Schießsports zu jeder Jahreszeit auf Grund einer voll überdachten und beheizbaren Schießanlage trainieren können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach Erreichen des Finanzierungsziels wollen wir die Restfinanzierung der neu angeschaffte KK-Schießanlage tilgen. Im Falle einer Überfinanzierung wird das Geld ausschließlich für die Erhaltung und notwendiges Material des Schießsports und für den Ausbau der Jugendarbeit im Verein verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der gesamte Vorstand, aber auch die Mitglieder, die Traditions- und Sportschützen des Schützenvereins Spenge. Projektleiter ist der 2. Vorsitzende Carsten Tölle.