Projektübersicht

Unser Rettungsboot ist in die Jahre gekommen. Der Trailer hat nach über 20 Jahren keinen TÜV mehr bekommen. Eine Reparatur lohnt sich leider nicht mehr.
Das alte Boot ist für die Ausbildung der Jugendabteilung zu klein geworden. Gerade diese hat sich um mehr als 25% vergrößert.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: Wasseretter, DLRG, Wasserretter in Not, Rettungsboot
Finanzierungs­zeitraum: 18.03.2019 08:45 Uhr - 18.06.2019 06:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Juli 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere Arbeit in der Wasserrettung im Bereich Vlotho und im Kreisgebiet in Zusammenarbeit mit anderen Ortsgruppen und Rettungsorganisationen ist ehrenamtlich. Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Wir benötigen dringend ein neues Rettungsboot mit einem neuen Bootsanhänger, um die stark gestiegenen Einsatzanforderung zu bewältigen. Obwohl wir in den letzten 14 Jahren gespart haben, reichen unsere eigenen Mittel nicht aus, um ein neues Boot mit Anhänger zu finanzieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

  • Das Thema "Wassersicherheit" betrifft jeden, dessen Familie seine Zeit im oder am Wasser verbringt.
  • Die volle Einsatzfähigkeit der Vlothoer DLRG soll wieder hergestellt werden.
  • Die Ausbildung von Jugendlichen zu Wasserrettern soll gestärkt werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Thema "Wassersicherheit" betrifft jeden, dessen Familie seine Zeit im oder am Wasser verbringt.
Unser Einsatzgebiet ist die Weser im Bereich Vlotho und der Badesee in Borlefzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Unser Projekt "Wasserretter in Not" hat seinen Anfang bereits im Sommer 2018 gefunden.
Es fehlen uns immer noch ca. 8.500,- €, um den Rest vom Boot und den Bootsanhänger zu finanzieren. Alleine der Bootstrailer kostet ca. 5.500,-€.
Bei dem Boot handelt es sich um einen Alurumpf von 5,50m Länge (Sport 550 von TinnSilver) und mit einem Außenbordmotor mit 100 PS der Marke Honda. So sind wir schnell am Einsatzort.

Bei einer Überfinanzierung könnten wir mit dem Geld weitere erforderliche Ausrüstung kaufen. Hier wäre z.B. eine Bootsplane (ca. 1.000,- €) erforderlich, um das das Boot abzuplanen. Um die Einsatzmöglichkeiten zu erhöhen, ist auch noch der Erwerb eines Echolotes geplant (Suche von Vermissten - ca. 1.400,- €).

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Vorstand der DLRG Vlotho hat einstimmig für die Beschaffung von Boot und Anhänger gestimmt.